Swing Betty Swing mit The Hypnotunez

Unsere Betty is back und hat ordentlich was im Gepäck!

Dieses Mal:
Feinsten Swingcore&Jazzpunk mit

•The Hypnotunez•
facebook
youtube

Zum auftragen und völligen abschmieren wird sich

• Dj Michael „Beatklops“ Nagler• kümmern
facebook
mix

-Wer zum feeling beitragen möchte,
Schmeißt sich in Schale 😉 (Abendgarderobe)

-Auf eine grandiose Party und ein legendären Abend 🍻

Die Party ist ab 16. aber natürlich nur mit Muttizettel+ Begleitperson

Weitere Infos folgen…

Weniger anzeigen

PETER PIEK LIVE and local electronic support

Peter Piek
Leipzigs kreatives Durazellhäschen ist zurück! Nachdem Peter Piek auf seinen bisherigen Alben,
zumindest bezüglich der Instrumentierungen, mehr als klassischer Singer Songwriter, mit Gitarre
und Co., und weniger als Beatmacher in Erscheinung getreten war, ist er während der Arbeiten an
„Electric Babyland“ nun komplett in die bunte Welt der Synthesizer abgetaucht.

Video

Video

Support: MR.BEAT70 & BEN ZIEHN

Party before X-mas (•Klubhaus Allstars• Dj Battle)

Die Party des Jahres….

Dj Battle:
Jedes Dj Team, welches unterschiedliche Musikgenres bedient, bekommt jeweils 20 Minuten um die Bude zum kochen zu bringen, nach erfolgen des Signals wird Hardcut mäßig gewechselt.

Teams:
• Haico DMX & Dj Ben Ziehn
• Böx & Schüh
• Dj Nik A$$ & Goe
• La Rauscha & Dj Lautleise (Naggn)

80/90, Ska, Elektronik, Hip Hop, Black, Dancehall, DnB…. all what you want

Special Drink: Eierlikör im Waffelbecher 🤙🏼

Das ganze findet natürlich im Saal statt und ist ab 16.

Eintritt: 5€

Swing Betty Swing

Continental (Boston / USA) ist die Lust am Rock’n’Roll mit einem deftigen Schuss Punk und einer guten Brise Folk und Blues.
Gründet wurde Continental 2009/10 und haben bis dato eine EP und zwei Longplayer herausgebracht deren Stil mit Rick Bartons eigenen Worten als „…a blend of folk, punk, and country with a heartfelt message of love, loss, pleasure, and pain“ beschrieben werden kann.
Mastermind Rick Barton ist kein Unbekannter in der Musikszene, in seinem musikalischen Lebenslauf finden sich Bostoner Bands wie The Outlets, Everybody Out!, Street Dogs und FM359, natürlich nicht zu vergessen, dass er ein Gründungsmitglied der Dropkick Murphys ist.
Nun sind Sohn Stephen Barton und Vater Rick Barton mit Continental zurück auf ihrer nächsten Europatour um ihr Veröffentlichungen vorzustellen. Continentals Musik im Allgemeinen hebt sich durch Bartons persönliche Geschichten und erzählerischen Elementen von Standardrockplatten ab. Und das Gemisch aus Rock, Punk, Folk, Country und Blues wird durch langjährige Bühnenerfahrung gekonnt inszeniert.
Für Freunde der frühen Dropkick Murphys, Social Distortion und aller Singer / Songwriter ein absolutes Muss.

youtube

A Traitor Like Judas/Myra/New Hate Rising/I am Noah/Ninetynine

Support Acts:

Myra (Trash Metal, Hardcore )
aus Leipzig
facebook
youtube

I AM NOAH (Metalcore/Hardcore)
aus Trier
facebook
youtube

New Hate Rising (Hardcore/ Metal and Punk)
aus Stendal
facebook
youtube

NINETYNINE ( Hardcore)
aus Erfurt
facebook
youtube

A TRAITOR LIKE JUDAS sagen goodbye…

Mehr als 1,5 Jahrzehnte existieren A Traitor Like Judas bereits, genauer gesagt befinden sie sich in ihrem 18. Jahr. Frontmann Jasper wird sein 10-jähriges Jubiläum feiern und gleichzeitig den Abschied: „Irgendwie schon traurig, aber die letzten Jahre haben ATLJ mit so viel Freude, positiver Energie und Mut erfüllt, dass alle mit einem guten Gefühl zurückblicken und diese Energie für die Zukunft nutzen werden“. Großartige Touren, intensive Shows, neue Freundschaften, tolle Kooperationspartner, Alben und Split-CDs und internationale Konzerte – sogar auf anderen Kontinenten – konnte die Band erleben. Die Tour in Brasilien und die Hardcore Help Foundation Show in
Kenia (Afrika), bei der ATLJ als erste internationale Hardcore/Metal-Band spielen durfte, gehören sicher zu den Highlights der letzten Jahre.
Die ungewöhnliche Bandgeschichte, mit einigen Besetzungswechseln wurde immer getragen von der Message. ATLJ – ein gut funktionierendes Kollektiv, die zusammen diese Band leben ließ.
Das Fundament von ATLJ ist und war immer die Message, die positive Attitüde, die Welt ins Positive zu kehren. Das Motto „change the fucked up world“ war immer eines der Dogmen, welche im Vordergrund standen. „Wir wollen niemandem etwas aufzwingen, aber die Leute sollten endlich anfangen nachzudenken und ihren Arsch zu bewegen!“. Musik ist für A Traitor Like Judas das kreative Sprachrohr, die eigene Meinung zu vertreten, erklärt Jasper. Sie stünde für ihn und seine Mitstreiter im unmittelbaren und untrennbaren Zusammenhang: „Die Message hat immer ein großes Gewicht, auch im kreativen Prozess. Wer Interesse hat sich mit uns auseinanderzusetzen, dem begegnen wir mit offenen Ohren und Augen, wer keinen Bock hat, lässt es eben bleiben.“
change the fucked up world! no racism
no violence
no sexism
no homophobia fight for tolerance
fight for equity fight for peace with dedication with hope
and love guerilla heart

Farewell Abschiedsgrüße:

Wir danken allen Kooperationspartnern wie Alex und Chris von Redfield Records, Bauke von Swell Creek Records, Kristian „Kohle“ und Kai vom Kohlekeller Studio, Ute und Chris von MAD-Tourbooking, Maik von Living Proof Booking, Florian von Impericon, Chris von Let it Burn Records/ Management und Jessica von Monster Energy. Darüber hinaus wollen wir auch besonders Rico, Rene, Pat und dem Rest vom Team der Hardcore Help Foundation für ihr Engagement für eine bessere Welt danken und dass Rico uns so viel coole Momente erleben lassen hat, die unsere Augen und Herzen geöffnet haben. Danke an alle Promoter und Booker, die an uns und unsere Message geglaubt und uns gebucht haben. Danke an alle, die uns irgendwo ein Dach über dem Kopf angeboten haben, wo wir nach einer Show pennen konnten. Danke auch an unsere Familien und vor allem unsere Freundinnen und Ehefrauen, die uns die Freiheit gegeben haben, das alles erleben zu dürfen. Danke an alle Bands da draußen, mit denen wir die Bühne oder ganze Touren teilen durften. Der wichtigste Faktor seid aber IHR, ihr Fans da draußen, die zu den Shows gekommen sind, die Guerilla Hearts an die Wände gesprüht haben, die uns von zu Hause oder auf der Straße so großartig unterstützt haben. Danke für jeden einzelnen Singalong und Stagedive! Danke für die tollen Worte, die ihr in Briefen an uns gerichtet habt. Es hat uns immer sehr, sehr stark berührt, dass wir euer Leben in einer positiven Weise verändern konnten. Tragt alle diesen Gedanken zusammen und verändert diese Welt weiter! Danke!
Tragt unsere Band zu Grabe und haltet unser Vermächtnis hoch:
change the fucked up world! no racism
no violence
no sexism
no homophobia fight for tolerance
fight for equity fight for peace with dedication with hope
and love
guerilla heart

Garage Blast !

unterstützt von den BLOODY MARRIES & DJ SICK BOY ABSER

YOUTUBE

High Energy Garage R&R vom feinsten.
Brasilianisches Temperament trifft auf dänisches Dynamit. Sie: Gesang und Gitarre. Er: Drums. Wildester Sixties Garagenrock. Mehr Leidenschaft geht nicht. Kennengelernt hat sich das dänisch-brasilianische Duo auf einer Tour durch Brasilien. Martin Couri & Flavia wurden ein Paar, zogen gemeinsam nach Dänemark und gründeten The Courettes um gemeinsam „Garage Rock“ zu machen. Sängerin Flavia ist ein „Riot beat girl“ par excellence und ihr Martin Couri steht für wilden skandinavischem Rock’n’Roll. Eine explosive Mischung mit harten Gitarrensound, rauem Gesang und treibenden Drumbeats. Live liefern die beiden eine Hammershow und sorgen damit für staunende Gesichter und wilde Partystimmung.